Go to Top

AXA Pflegezusatzversicherung Tarifübersicht Vario

Vergleichsrechner private Pflegeversicherung inkl. AXA VarioDie AXA hat Ihre neue private Pflegeversicherung nach Pflegegraden vorgestellt. Der vorgestellte Pflegezusatz-Tarif Vario gehört zu den flexiblen Tarifen. Der Antragsteller kann somit individuell festlegen, wie hoch die Leistungen in den einzelnen Pflegegraden sein sollen. Allerdings ist zu beachten, dass die Leistungen eines Pflegegrades nicht höher gewählt werden können, als der darauf folgende Pflegegrad.

Tarifinformationen AXA Vario

Die neue Pflegezusatzversicherung AXA Vario zählt zu den flexiblen Pflegetagegeldversicherungen. Der Antragsteller kann die Leistungen der Pflegegrade 1,2,3,4 und 5 individuell festlegen. Die AXA zahlt bei häuslicher und stationärer Pflege jeweils das vereinbarte Pflegetagegeld in den einzelnen Pflegegraden.

Förderfähig nach Pflege Bahr
Der Pflegezusatz Tarif Vario ist nicht förderfähig.

Leistung auch bei Pflege durch Familienangehörige / Laienpflege
Auch bei der Pflege durch Familienangehörige oder Laien gibt es die vereinbarten Leistungen aus der Pflegetagegeldversicherung AXA Vario.

Beitragsfreiheit im Leistungsfall
Besteht für die versicherte Person eine Pflegebedürftigkeit mindestens nach Pflegegrad 4, so wird diese von der Beitragspflicht befreit.

Einmalleistung bei Eintritt der Pflegebedürftigkeit
Die AXA bietet im Tarif Vario keine Einmalleistung an.Tarifinformation AXA Vario

Dynamik ohne erneute Gesundheitsprüfung
Der Versicherungsnehmer hat die Möglichkeit, dass vereinbarte Pflegegeld alle 3 Jahre um 10 % zu erhöhen.

Achtung: Voraussetzung ist, dass die versicherte Person zu diesem Zeitpunkt älter als 21 ist und das 71. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Sollte der Versicherungsnehmer 3 Anpassungen nach einander ausschlagen, erlischt das Recht auf weitere Erhöhungen.

Verzicht auf Wartezeit
Die AXA verzichtet in der privaten Pflegezusatzversicherung Vario auf eine Wartezeit.

Verzichtet der Versicherer auf das ordentliche Kündigungsrecht?
Ja, der Versicherer verzichtet auf das ordentliche Kündigungsrecht.

Leistung bei Pflegebedürftigkeit durch Suchterkrankung
Ja, auch wenn die Pflegebedürftigkeit auf einer Suchterkrankung beruht leistet die AXA.

Leistung bei stationärem Aufenthalt im Krankenhaus
Auch bei einem vollstationären Aufenthalt im Krankenhaus gibt es Leistungen aus der privaten Pflegezusatzversicherung.

Leistung bei stationärer Reha oder Kur
Ja, auch bei einer stationären Rehabilitationsmaßnahme, Kur- oder Sanatoriumsbehandlung leistet der Versicherer.

Geltungsbereich Weltweit
Der Geltungsbereich erstreckt sich auf die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, den Vertagsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraumes sowie der Schweiz.

Höchstes Aufnahmealter
Eine Aufnahme in die private Pflegegradversicherung ist bis zum 75. Lebensjahr möglich.

Achtung:
Person ab 66 Jahren müssen bei der Antragstellung ein ärztliches Zeugnis vorlegen.

Maximal versicherbare Leistungen
Pflegegrad 1 bis 1250 Euro pro Monat
Pflegegrad 2 bis 2250 Euro pro Monat
Pflegegrad 3 bis 4500 Euro pro Monat
Pflegegrad 4 bis 4500 Euro pro Monat
Pflegegrad 5 bis 4500 Euro pro Monat

GesundheitsfragenAXA Vario Gesundheitsfragen

1. Fragen zur Person:
Größe / Gewicht


2. Besteht eine anerkannte

Behinderung / Schwerbehinderung oder beziehen Sie Leistungen aufgrund einer Berufsunfähigkeit, einer Erwerbsunfähigkeit, einer Invalidität oder einer Pflegebedürftigkeit oder wurden solche jemals beantragt?
Bitte geben Sie die jeweils ursächliche/n Diagnose/n an.

3. Bestehen bei Ihnen durch einen Arzt

oder andere Leistungserbringer im Gesundheitswesen diagnostizierte, dauerhafte oder immer wieder auftretende Krankheiten, Unfallfolgen, körperliche /geistige Veränderungen oder Funktionsbeeinträchtigungen – oder ist eine medikamentöse Behandlung / Therapie / Kontrolluntersuchung durch Ärzte oder andere Leistungserbringer im Gesundheitswesen notwendig oder angeraten?

Nicht anzeigepflichtig sind folgende Krankheiten, wenn sie als Einzeldiagnosen vorliegen:

Akne, Allergien, Divertikulitis (Darmdivertikel), Gastritis (Magenschleimhautentzündung), Jodmangel, Migräne, Neurodermitis, Schielen, Schilddrüsenüber- oder -unterfunktion – die angeborene Schilddrüsenunterfunktion ist anzugeben, Sinusitis – chronische, Sodbrennen – ohne ursächliche Diagnose, Stottern, Tinnitus, Wechseljahresstörungen (Menopausensyndrom).

4. Wurden in den letzten 5 Jahren Untersuchungen/Tests
hinsichtlich Demenz, kognitiver Beeinträchtigungen oder psychischer Erkrankungen durchgeführt oder sind solche notwendig, angeraten oder beabsichtigt, oder stehen noch Untersuchungsergebnisse aus?

Abgeschlossene Untersuchungen/Tests, ohne krankhaften Befund, sind nicht anzeigepflichtig.

Achtung: Personen ab dem 66. Lebensjahr müssen bei Antragstellung ein ärztliches Zeugnis vorlegen. Die Kosten für die Erstellung / Untersuchung werden von der AXA nicht übernommen.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+