Go to Top

Pflegeversicherung trotz Asthma

Asthma bronchiale oder auch einfach nur Asthma ist vielen Menschen bekannt. Derzeit leidet jeder 20. Erwachsene (rund 5%) und jedes 14. Kind (rund 7%) an der Atemwegserkrankung. Da es sich bei Asthma um eine dauerhafte (chronisch) Erkrankung handelt ist es schwer eine private Pflegezusatzversicherung zu finden. Allerdings gibt es vereinzelt Gesellschaften die trotz einer Asthma Erkrankung eine Pflegeversicherung anbieten. Andere Gesellschaften verlangen eine individuelle Überprüfung oder Untersuchung des Antragstellers.

Anbieter einer Pflegezusatzversicherung trotz Asthma bronchiale

  • Münchener Verein (Tarif: PrivatPflege)
  • Nürnberger (Tarif: PTF)
  • Hallesche (Tarif: OLGAflex)

Diese Gesellschaften bieten Versicherungsschutz trotz einer Asthma Erkrankung.

Anbieter mit individueller Prüfung:

  • Vigo (Tarif: PT)
  • Gothaer (Tarif: MediPG)

Bei diesen Gesellschaften ist eine individuelle Überprüfung des Antragstellers sowie des Krankheitsverlaufes notwendig.

Die genannten Tarife inklusive der Gesundheitsfragen und Tarifinformationen finden Sie in unserem Vergleichsrechner.
Abfragezeitraum für VorerkrankungenAusnahme: Fast alle Erkrankungen versicherbar wenn diese länger wie 5 Jahre zurückliegen.

Viele Gesellschaften fragen in Ihrer Gesundheitsprüfung lediglich nach Erkrankungen innerhalb der letzten 5 Jahre. Sollte Ihre Erkrankung vor diesem Zeitraum liegen, können Sie bei den folgenden Gesellschaften versichert werden.

Gesellschaft Abfragezeitraum
Nürnberger PTF 3 Jahre ambulant; 5 Jahre stationär
Allianz PZTB03 5 Jahre; vereinzelt nur 12 Monate
SDK PG 5 Jahre
R+V PKU 5 Jahre
VKB-BBKK-UKV Premium Plus 5 Jahre
Hallesche OLGA flex 5 Jahre

-> Vergleichen Sie jetzt die einzelnen Anbieter.

Was ist Asthma bronchiale?

Bei Asthma bronchiale handelt es sich um eine chronische Erkrankung der Atemwege. Die Bronchien der betroffenen Personen reagieren besonders empfindlich auf verschiedene Reize. So kommt es zu Verkrampfungen der Muskeln in der Bronchialwand, der Produktion von zähen Schleim sowie zur Schwellung der Bronchialschleimhaut.

Typische Symptome sind z.B.:

  • pfeifende Atmung
  • zäher Schleim
  • Atemnot (tritt anfallweise auf)
  • beklemmendes oder Engegefühl in der Brust
  • anhaltender Hustenreiz

Asthma wird grundlegend unterschieden in allergisches und nicht allergisches Asthma. Wie der Name schon sagt, wird das allergische Asthma durch verschiedene Allergene (z.B. Pollen) ausgelöst. Nicht allergisches Asthma wird nicht durch verschiedene Allergene sondern durch andere Auslöser ausgelöst. Diese Form des Asthma bricht in den meisten Fällen nach einer Virusinfektion der Atemwege aus (durchschnittlich erst ab dem 40. Lebensjahr).

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+