Go to Top

Pflegeversicherung trotz Bluthochdruck (Hypertonie)

Bluthochdruck ist weltweit stark verbreitet. Für Interessenten einer Pflegezusatzversicherung ist dies allerdings keine schlimme Diagnose, da die meisten Gesellschaften auch Bluthochdruck Patienten versichern. Allerdings muss man die Krankheit bei Vertragsabschluss angeben. Nachfolgend finden Sie eine Liste verschiedener Gesellschaften welche Bluthochdruck Patienten versichern.

Welche Anbieter einer Pflegezusatzversicherung gibt es bei Bluthochdruck?

  • Württembergische (Tarif: PTPU)
  • Münchener Verein (Tarif: PrivatPflege Premiumschutz)
  • SDK (Tarif: PG)
  • Nürnberger (Tarif: PTF)
  • VKB / BBKK / UKV (Tarif: Premium)

Bei diesen Gesellschaften wird man ohne Probleme in die private zusätzliche Pflegeversicherung aufgenommen. Bei der Hanse Merkur, R+V, Halleschen und der Allianz kann man einen Antrag auf eine Pflegezusatzversicherung stellen. Dieser wird von der Gesellschaft überprüft und später dann bewilligt oder abgelehnt. Die Versicherungsgesellschaft führt in diesen Fällen eine individuelle Prüfung durch.

Abfragezeitraum für VorerkrankungenAusnahme: Fast alle Erkrankungen versicherbar wenn diese länger wie 5 Jahre zurückliegen.

Viele Gesellschaften fragen in Ihrer Gesundheitsprüfung lediglich nach Erkrankungen innerhalb der letzten 5 Jahre. Sollte Ihre Erkrankung vor diesem Zeitraum liegen, können Sie bei den folgenden Gesellschaften versichert werden.

Gesellschaft Abfragezeitraum
Nürnberger PTF 3 Jahre ambulant; 5 Jahre stationär
Allianz PZTB03 5 Jahre; vereinzelt nur 12 Monate
SDK PG 5 Jahre
R+V PKU 5 Jahre
VKB-BBKK-UKV Premium Plus 5 Jahre
Hallesche OLGA flex 5 Jahre

-> Vergleichen Sie jetzt die einzelnen Anbieter.

Was ist Bluthochdruck?

Hypertonie oder umgangssprachlich auch Bluthochdruck ist eine weltweit stark verbreitete Gefäßerkrankung. Bei der Krankheit ist der Druck des Blutes auf die Gefäßwände zu hoch. Dies tritt gerade bei Personen aus den Industrienationen vermehrt auf. Ein möglicher Auslöser für Bluthochdruck ist Stress. Das bedeutet also, dass Personen die oft gestresst sind schneller an Bluthochdruck erkranken können. Wenn die Krankheit allerdings behandelt wird ist sie recht harmlos. Wird der Bluthochdruck nicht behandelt kann es zu Folgeerkrankungen wie z.B. Arteriosklerose (Arterienverkalkung) kommen. Diese kann später dann zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall führen.

Wie man sieht ist Bluthochdruck keine lebensbedrohliche Krankheit (wenn man sich behandeln lässt). Dies ist auch gut, da die Betroffenen somit ohne Probleme eine der oben stehenden Pflegezusatzversicherungen abschließen können. Der Vergleichsrechner dieser Internetseite bietet allen Besuchern die Möglichkeit, individuelle Vergleiche von Pflegetagegeldversicherungen zu erstellen. Außerdem erleichtert der Krankheits- und Leistungsfilter die Suche des geeigneten Pflegetarifes. Man sollte allerdings beachten, dass eine ungeförderte Pflegeversicherung in den meisten Fällen erheblich bessere Leistungen hat wie eine staatlich geförderte Pflege Bahr Versicherung.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+