Go to Top

Pflegeversicherung trotz Krebs

Krebs ist der Oberbegriff für bösartige Tumore oder Gewebebildungen. Die Anzahl der betroffenen ist in den letzten Jahren steigend angewachsen. So sind auch in Deutschland immer mehr Menschen von einer Krebserkrankung betroffen. Doch auch nach der Diagnose „Krebs“ besteht die Möglichkeit, sich gegen das Pflegerisiko abzusichern. Der Münchener Verein bietet Ihnen eine passende Pflegetagegeldversicherung. Am Tag der Antragstellung muss die Krebs Erstdiagnose 3 Jahre her sein. Wenn dies gegeben ist, steht einer Absicherung beim Münchener Verein nichts im Weg.

Handelt es sich um Hautkrebs besteht keine „3-Jahres Frist“. Personen, die an einer Hautkrebserkrankung leiden, können sich sofort gegen das Pflegerisiko absichern. (Gilt für den Münchener Verein)

Anbieter einer Pflegezusatzversicherung trotz Krebs

  • Münchener Verein (Tarif: PrivatPflege Premiumschutz)

In unserem Vergleichsrechner bekommen Sie eine Übersicht der Tarifdetails sowie der Gesundheitsfragen. Außerdem können Sie sich direkt den Beitrag für Ihre Pflegezusatzversicherung berechnen lassen.

Abfragezeitraum für VorerkrankungenAusnahme: Fast alle Erkrankungen versicherbar wenn diese länger wie 5 Jahre zurückliegen.

Viele Gesellschaften fragen in Ihrer Gesundheitsprüfung lediglich nach Erkrankungen innerhalb der letzten 5 Jahre. Sollte Ihre Erkrankung vor diesem Zeitraum liegen, können Sie bei den folgenden Gesellschaften versichert werden.

Gesellschaft Abfragezeitraum
Nürnberger PTF 3 Jahre ambulant; 5 Jahre stationär
Allianz PZTB03 5 Jahre; vereinzelt nur 12 Monate
SDK PG 5 Jahre
R+V PKU 5 Jahre
VKB-BBKK-UKV Premium Plus 5 Jahre
Hallesche OLGA flex 5 Jahre

-> Vergleichen Sie jetzt die einzelnen Anbieter.

Was ist Krebs?

Weltweit werden jährlich ca. 900 Millionen Dollar für Krebs ausgegeben. Somit ist Krebs die teuerste Krankheit der Welt! Der Begriff „Krebs“ ist allerdings lediglich ein Obergriff für über 100 verschiedene Krankheiten. Diese Krankheiten werden durch bösartige Tumore (Gewebebildungen) verursacht. Als bösartig wird ein Tumor bezeichnet, wenn sich die betroffenen Zellen unkontrolliert teilen oder vermehren und dabei aggresiv in das angrenzende Gewebe einwachsen oder dieses zerstören. Bösartige Tumore können im Gegensatz zu gutartigen Tumoren, Metastasen (Tochtertumore oder Geschwulste) bilden. Die genauen Ursachen für die Krabserkrankungen sind im Nachhinein nur selten feststellbar. Allerdings weiß man, dass eine Krebserkrankung auf Schädigungen des Erbgutes zurückzuführen ist.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+