Private Pflegezusatzversicherung Anbieter einer privaten Pflegeversicherung vergleichen.

Vergleichsergebnis sofort verfügbar

Versorgungslücke schließen

kostenloses Angebot anfordern

–> –> –> Jetzt vergleichen! <– <– <–

Private Pflegezusatzversicherung

Vergleichsergebnis sofort verfügbar

Versorgungslücke schließen

kostenloses Angebot anfordern

Jetzt vergleichen!

Private Pflegeversicherung

Vergleichsergebnis sofort verfügbar

Versorgungslücke schließen

kostenloses Angebot anfordern

Jetzt vergleichen!

Übersicht zu den aktuellen Testsiegern

Auf der folgenden Seite finden Sie eine ausführliche Übersicht zu den aktuellen Tests von:

  • Stiftung Warentest
  • Finanztest
  • Focus Money

Mehr zum Thema
 

Im Mai 2017 hat Ökotest die aktuellen Pflegezusatzversicherungen mit und ohne staatliche Förderung getestet und bewertet. Hierfür hat Ökotest 139 Tarife von 31 Gesellschaften genauer untersucht. Die Pflegetarife wurden für die Altersgruppen (Eintrittsalter) „35 Jahre“ und „65 Jahre“ untersucht. Auch in dem neuen Test von Mai 2017 fällt auf, dass die private Absicherung immer mehr an Bedeutung gewinnt. Hierbei sollte man sich vor Vertragsabschluss sehr genau über den jeweiligen Tarif informieren.

Die Testergebnisse im Überblick – Pflegeversicherung Test Mai 2017

Eintrittsalter 35 Jahre

RangNameTarifBeitragsbefreiung ab PflegegradDynamik auch im Leistungsfall
1WürttembergischePTPU2ja
1DKVKPETneinja
2AllianzPZTB035ja
2DKVPTGneinja
2ConcordiaPT2ja
2DFVDeutschland Pflege1nein
2SignalPflegeSTART5ja
3BBKK / UKVPflegePrivat Premium Plus3ja
3BBKK / UKVPflegePrivat Premium3ja
3HallescheOLGAflex4ja
3DEVKPT / PA1nein
3Deutscher RingPflegeTOP5ja
3DFVDeutschland Pflege Premium1nein
3LVMPZTK3ja
3HUK-CoburgPT Premium2ja
3CentralCentral.pflegeneinja
3PAXPT Premium2ja

Eintrittsalter 65 Jahre

RangNameTarifBeitragsbefreiung ab PflegegradDynamik auch im Leistungsfall
1DKVKPETneinja
2AllianzPZTB035ja
2WürttembergischePTPU2ja
2BBKK / UKVPflegePRIVAT Premium3ja
2DFVDeutschland Pflege1nein
2SignalPflegeSTART5ja
2HUK-CoburgPT Premium2ja
2PAXPT Premium2ja
2LVMPZTK3ja
3HallescheOLGAflex4ja
3DEVKPT / PA1nein
3Deutscher RingPflegeTOP5ja
3DFVDeutschland Pflege Exklusiv1nein
3AXAVario4ja
3DBVVario4ja
3CentralCentral.pflegeneinja
3ConcordiaPT2ja

In der Tabelle haben wir lediglich die Tarife in den Rängen 1 bis 3 aufgelistet. Die schlechteren Tarife (Ränge 4-6) haben wir nicht noch einmal gesondert aufgeführt, da diese mangelhafte Leistungen vorweisen. Nicht desto trotz ist es notwendig, eine privat Absicherung vorzunehmen. Die gesetzliche Pflegeversicherung übernimmt nämlich lediglich einen Teil der tatsächlich anfallenden Kosten für eine umfassende Pflege.

Pflege Bahr versagt auch bei Ökotest 05/2017

Auch bei den aktuellen Testergebnissen fallen die geförderten Pflege Bahr Versicherungen durch. So schließen 32 von 37 Tarifen mit „mangelhaft oder „ungenügend“ ab. Auch die Continentale Versicherung warnt vor den geförderten Pflegeversicherungen, da diese sehr teuer sind und weitere Preiserhöhungen folgen können.

Interessante Zitate des Testberichtes – Ökotest: Pflegezusatzversicherungen Test 05 / 2017

„Kommt es ab 2018, wenn die Kunden nach der vorgeschriebenen Wartezeit von fünf Jahren erstmalig Leistungen aus den Bahr-Tarifen erhalten können, zu deutlichen Beitragserhöhungen, dürften die noch gesunden Versicherten in ungeförderte Angebote umsteigen. Kranke sind dann doppelt gefangen. Sie können nicht in freie Tarife umsteigen und müssen weitere Erhöhungen hinnehmen, wenn sich die letzten Gesunden aus dem Kollektiv verabschiedet haben.“(Zitat: Testbericht Ökotest,5/17, S. 119)

„Tatsächlich reichen aber die Leistungen der staatlich geförderten Vorsorge hinten und vorne nicht.“(Zitat: Testbericht Ökotest,5/17, S. 119)

Wie finde ich den richtigen Tarif?
Am besten geeignet ist ein individueller Vergleich der Tarife. Hierbei kann man nicht immer von verschiedenen Testergebnissen ausgehen. Interessierte Personen können den Vergleichsrechner unserer Internetseite für einen individuellen und kostenlosen Vergleich nutzen. Durch den Vergleich bekommt man die Vor- und Nachteile der einzelnen Tarife einfach verdeutlicht. Auch persönliche Vorerkrankungen spielen bei der Tarifauswahl eine Rolle, da nicht jede Gesellschaft bestimmte Vorerkrankungen versichert. Der Krankheitsfilter des Vergleichsrechners zeigt Ihnen schnell welche Gesellschaften bei den verschiedenen Vorerkrankungen zur Verfügung stehen.