Private Pflegezusatzversicherung Anbieter einer privaten Pflegeversicherung vergleichen.

Vergleichsergebnis sofort verfügbar

Versorgungslücke schließen

kostenloses Angebot anfordern

–> –> –> Jetzt vergleichen! <– <– <–

Private Pflegezusatzversicherung

Vergleichsergebnis sofort verfügbar

Versorgungslücke schließen

kostenloses Angebot anfordern

Jetzt vergleichen!

Private Pflegezusatzversicherung

Vergleichsergebnis sofort verfügbar

Versorgungslücke schließen

kostenloses Angebot anfordern

Jetzt vergleichen!

Tarifbeschreibung Allianz Pflegerente Flexi

Die Pflegerentenversicherung Flexi von der Allianz gehört zu den flexiblen Tarifen. Somit kann der Versicherungsnehmer individuell festlegen, wie hoch die Leistungen in den einzelnen Pflegegraden sein sollen. Allerdings ist zu beachten, dass die Leistungen eines Pflegegrades nicht höher gewählt werden können, als der darauf folgende Pflegegrad.

Achtung: Bevor Sie sich für einen Pflegerenten-Tarif entscheiden, empfehlen wir Ihnen folgenden Beitrag zu lesen. Vergleich Pflegerente vs Pflegetagegeld

Tarifinformationen Allianz Pflegerente Flexi

  • Leistung bei häuslicher- und vollstationärer Pflege

    Flexibler Tarf: Die Absicherung kann für jeden Pflegegrad individuell vereinbart werden.

    PflegegradHäusliche Pflege*Vollstationäre Pflege
    1individuell wählbar (max. 20% von PG 5)individuell wählbar (max. 20% von PG 5)
    2individuell wählbar (min. 10% max. 100% von PG 5)individuell wählbar (min. 10% max. 100% von PG 5)
    3individuell wählbar (min. 10% max. 100% von PG 5)individuell wählbar (min. 10% max. 100% von PG 5)
    4individuell wählbar (min. 10% max. 100% von PG 5)individuell wählbar (min. 10% max. 100% von PG 5)
    5individuell wählbarindividuell wählbar

    *(durch Angehörige, Laien oder ambulanten Dienst)

  • Feststellung der Pflegebedürftigkeit gemäß SGB / Sozialgesetzbuch
    Ja, die Einstufung der Pflegebedürftigkeit und Feststellung der Leistungsvoraussetzungen erfolgen gemäß den Richtlinien des SGB.

  • Verzicht auf Wartezeiten
    Ja, die Allianz verzichtet im Tarif PflegeRente Flexi auf eine Wartezeit.

  • Beitragsbefreiung im Leistungsfall
    Besteht für die versicherte Person eine Pflegebedürftigkeit mindestens nach Pflegegrad 2, so wird diese von der Beitragspflicht befreit.

  • Erläuterung zur Demenzleistung
    Demenzerkrankte Personen erhalten durch die Einführung der Pflegegrade die gleichen Leistungen wie Pflegebedürftige aus körperlichen Gründen.

  • Leistung auch bei Pflege durch Familienangehörige / Laienpflege
    Auch bei der Pflege durch Familienangehörige oder Laien gibt es die vereinbarten Leistungen aus der Allianz Pflegerentenversicherung.

  • Dynamik ohne erneute Gesundheitsprüfung
    Ja, der Versicherer bietet die Möglichkeit, die versicherte Pflegerente ohne erneute Gesundheitsprüfung bis zum 70. Lebensjahr zu erhöhen.

    Mögliche Dynamik Varianten

    • 1-5% Jährlich
  • Dynamik ohne erneute Gesundheitsprüfung auch im Leistungsfall / Leistungsbezug
    Nein, im Leistungsfall kann die versicherte Pflegerente nicht mehr erhöht werden. Tarifinformationen Allianz PflegeRente Flexi

  • Verzichtet der Versicherer auf das ordentliche Kündigungsrecht?
    Ja, der Versicherer verzichtet auf das ordentliche Kündigungsrecht.

  • Geltungsbereich
    Der Versicherungsschutz erstreckt sich weltweit.

  • Einmalleistungen bei Eintritt der Pflegebedürftigkeit
    Ja, wenn die versicherte Person erstmals dem Pflegegrad 3,4 oder 5 zugeordnet worden ist, erhält Sie einmalig die vereinbarte Leistung. Die Einmalleistung kann zwischen 2.000 Euro und dem 3,5 fachen der jährlichen garantierten Pflegerente in Pflegegrad 5 individuell vereinbart werden.

  • Leistung bei Pflegebedürftigkeit durch Suchterkrankungen
    Ja, auch wenn die Pflegebedürftigkeit auf einer Suchterkrankung beruht leistet die Allianz Pflegerente.

  • Leistung bei stationärem Aufenthalt im Krankenhaus
    Ja, auch bei einer vollstationären Heilbehandlung leistet der Versicherer.

  • Leistung bei stationärer Reha oder Kur
    Ja, auch bei einer stationären Rehabilitationsmaßnahme, Kur- oder Sanatoriumsbehandlung besteht ein Leistungsanspruch.

  • Höchstes Aufnahmealter
    Maximal ist eine Aufnahme bis zum 75. Lebensjahr möglich.

  • Maximal versicherbare Pflegerente
    Maximal kann in
    Pflegegrad 1 bis 800 Euro
    Pflegegrad 2 bis 4000 Euro
    Pflegegrad 3 bis 4000 Euro
    Pflegegrad 4 bis 4000 Euro
    Pflegegrad 5 bis 4000 Euro versichert werden.

  • Förderfähig nach Pflege Bahr
    Nein, Pflegerententarife sind generell nicht förderfahig nach Pflege Bahr.

Gesundheitsfragen im Tarif Flexi der Allianz PflegeRente

1Fragen zur Person: Allianz Flexi Gesundheitsfragen
Größe / Gewicht

2Besteht oder bestand
bei Ihnen eine volle Erwerbsminderung/Pflegebedürftigkeit und/oder wurde eine Pflegestufe/ein Pflegegrad beantragt? Oder brauchen Sie wegen körperlicher oder geistiger Einschränkungen Hilfe oder Unterstützung bei alltäglichen Aufgaben (z. B. Medikamentengabe)?

3Besteht oder bestand bei Ihnen in den letzten 5 Jahren eine der folgenden Erkrankungen?
a.) Alkohol- oder Drogenabhängigkeit, ALS (amyotrophe Lateralsklerose), Alzheimer, Amputation außer Unfallfolgen, Bewegungskoordinationsstörungen (Ataxien), Chorea Huntington, Demenz, Dialyse, Down-Syndrom (Trisomie 21), HIV Infektion, Multiple Sklerose (MS), Muskeldystrophie, Organtransplantation, Parkinson, Schizophrenie, Wachkoma.

b.) Bluter (Hämophilie), chronisch entzündliche Darmerkrankungen, Diabetes, Hepatits B/C, Herzinfakt, Hirnfunktionsstörung, Hirnblutung, Krebs, Lähmungen mit Bewegungseinschränkung, Myasthenia gravis, Rheuma, Schlaganfall.

4Besteht oder bestand
in den letzten 12 Monaten eine der folgenden Erkrankungen oder waren Sie wegen dieser in Kontrolle/Nachsorge oder Behandlung (z. B. mit Medikamenten)? Vorsorgeuntersuchungen ohne Befund müssen nicht angegeben werden.

Arterienverkalkung (Arteriosklerose), Arthritis, Arthrose, Autismus, Bauchspeicheldrüsenerkrankung, Bluthochdruck, chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD), chronisch offene Wunde (Dekubitus), Epilepsie, Fibromyalgie, Gehirnhautentzündung (Enzephalitis), Gelenkersatz (TEP), Gerinnungsstörung, Gicht, Herzfehler, Herzinsuffizienz, Herzrhythmusstörung, Herzschrittmacher, Wasserkopf (Hydrocephalus), Koronare Herzerkrankung (KHK), Krebs, Leberzirrhose, Mukoviszidose (zystische Fibrose), Nierenfunktionsstörung, Osteoporose, psychische Erkrankungen, Schlafapnoe Syndrom.

5 Ab dem 60. Lebensjahr:
Nehmen Sie regelmäßig mehr als 2 Medikamente ein und/oder bestehen bei Ihnen mehr als 2 chronische Erkrankungen?