Private Pflegezusatzversicherung Anbieter einer privaten Pflegeversicherung vergleichen.

Vergleichsergebnis sofort verfügbar

Versorgungslücke schließen

kostenloses Angebot anfordern

–> –> –> Jetzt vergleichen! <– <– <–

Private Pflegezusatzversicherung

Vergleichsergebnis sofort verfügbar

Versorgungslücke schließen

kostenloses Angebot anfordern

Jetzt vergleichen!

Private Pflegezusatzversicherung

Vergleichsergebnis sofort verfügbar

Versorgungslücke schließen

kostenloses Angebot anfordern

Jetzt vergleichen!

Tarifbeschreibung Vigo Pflegeversicherung: PT (Düsseldorfer Pflegegeld)

Der Pflegezusatz-Tarif PT (Düsseldorfer Pflegegeld) von der Vigo Krankenversicherung VVaG ist ein sogenannter flexibler Tarif. In diesem Tarif kann der Versicherungsnehmer die gewünschte Absicherung für jeden einzelnen Pflegegrad individuell festlegen. Allerdings ist zu beachten, dass die Leistungen eines Pflegegrades nicht höher gewählt werden können, als der darauf folgende Pflegegrad. Weiterhin bietet die Vigo verschiedene Zusatzbausteine an, um die Absicherung individuell an Ihren Bedarf anzupassen.

Zusatzbausteine:
Einmalleistung: Vereinbaren einer Einmalleistung bei erstmaligen Eintritt der Pflegebedürftigkeit
Leistungsdynamik: Einschluss der Dynamik auch im Leistungsfall
Stationäre Anhebung: Anheben der Leistungen bei vollstationärer Pflege

Tarifinformationen Vigo PT

  • Leistung bei häuslicher- und vollstationärer Pflege

    Flexibler Tarf: Die Absicherung kann für jeden Pflegegrad individuell vereinbart werden.

    PflegegradHäusliche Pflege*Vollstationäre Pflege
    1individuell wählbarindividuell wählbar
    2individuell wählbarindividuell wählbar
    3individuell wählbarindividuell wählbar
    4individuell wählbarindividuell wählbar
    5individuell wählbarindividuell wählbar

    *(durch Angehörige, Laien oder ambulanten Dienst)

  • Feststellung der Pflegebedürftigkeit gemäß SGB / Sozialgesetzbuch
    Ja, die Einstufung der Pflegebedürftigkeit und Feststellung der Leistungsvoraussetzungen erfolgen gemäß den Richtlinien des SGB.

  • Verzicht auf Wartezeiten
    Die Vigo verzichtet in der privaten Pflegeversicherung PT auf eine Wartezeit.

  • Beitragsbefreiung im Leistungsfall
    Die Beitragsbefreiung ist von den versicherten Pflegegraden abhängig. Grundsätzlich wird man bei erreichen des zweit kleinsten, abgesicherten Pflegegrades von der Beitragspflicht befreit.

    Das heißt:

    Wenn die Pflegegrade 1 – 5 abgesichert sind -> Beitragsfrei ab Pflegegrad 2
    Wenn die Pflegegrade 2 – 5 abgesichert sind -> Beitragsfrei ab Pflegegrad 3
    Wenn die Pflegegrade 3 – 5 abgesichert sind -> Beitragsfrei ab Pflegegrad 4
    Wenn die Pflegegrade 4 – 5 abgesichert sind -> Beitragsfrei ab Pflegegrad 5

  • Erläuterung zur Demenzleistung
    Demenzerkrankte Personen erhalten durch die Einführung der Pflegegrade die gleichen Leistungen wie Pflegebedürftige aus körperlichen Gründen.

  • Leistung auch bei Pflege durch Familienangehörige / Laienpflege
    Ja, die Vigo zahlt auch bei der Pflege durch Familienangehörige oder Laien.

  • Dynamik ohne erneute Gesundheitsprüfung
    Ja, der Versicherer bietet die Möglichkeit das versicherte Pflegegeld ab Pflegegrad 2 ohne erneute Gesundheitsprüfung alle drei Jahre um maximal 2 Leistungsstufen zu je 5,-€ Tagessatz zu erhöhen.

    Der Versicherungsnehmer kann die Anpassung bis zu dreimal nacheinander aussetzen, ohne das Recht auf die dynamische Anpassung zu verlieren.

  • Dynamik ohne erneute Gesundheitsprüfung auch im Leistungsfall / Leistungsbezug
    Nein, im Leistungsfall kann das versicherte Pflegegeld nicht mehr erhöht werden. Tarifinformationen Vigo Krankenversicherung PT Düsseldorfer Pflegegeld Wenn der Zusatzbaustein Dynamik mit eingeschlossen wird gilt abweichend:

    • Im Leistungsfall ab Pflegegrad 3 wird das versicherte Pflegegeld in den Pflegegraden 3,4 und 5 jährlich um 3% erhöht.
  • Verzichtet der Versicherer auf das ordentliche Kündigungsrecht?
    Ja, der Versicherer verzichtet auf das ordentliche Kündigungsrecht.

  • Geltungsbereich
    Die Vigo Krankenversicherung bietet im Tarif PT einen weltweiten Versicherungsschutz an.

  • Einmalleistungen bei Eintritt der Pflegebedürftigkeit
    Ja, über den Zusatzbaustein für Einmalleistung kann diese bis zu maximal 5.000 Euro mit eingeschlossen werden. Sobald die versicherte Person erstmals dem Pflegegrad 3,4 oder 5 (sofern versichert) zugeordnet worden ist, erhält sie einmalig die vereinbarte Leistung. Werden alle Pflegegrade 1-5 versichert erfolgt die Auszahlung der Einmalleistung bereits ab Pflegegrad 2.

  • Leistung bei Pflegebedürftigkeit durch Suchterkrankungen
    Ja, auch wenn die Pflegebedürftigkeit auf einer Suchterkrankung beruht leistet die Vigo.

  • Leistung bei stationärem Aufenthalt im Krankenhaus
    Auch bei einem vollstationären Aufenthalt im Krankenhaus gibt es Leistungen aus der privaten Pflegezusatzversicherung.

  • Leistung bei stationärer Reha oder Kur
    Ja, auch bei einer stationären Rehalbilitationsmaßnahme, Kur- oder Sanatoriumsbehandlung leistet der Versicherer.

  • Höchstes Aufnahmealter
    Maximal ist eine Aufnahme bis zum 103. Lebensjahr möglich.

  • Maximal versicherbare Tagessätze
    Maximal kann ein Tagessatz von
    Pflegegrad 1 bis 30 Euro
    Pflegegrad 2 bis 30 Euro
    Pflegegrad 3 bis 100 Euro
    Pflegegrad 4 bis 100 Euro
    Pflegegrad 5 bis 100 Euro versichert werden.

  • Förderfähig nach Pflege Bahr
    Der Pflegezusatz Tarif PT ist nicht förderfähig.

Gesundheitsfragen im Tarif PT (Düsseldorfer Pflegegeld) von der Vigo Krankenversicherung

Vigo PT Düsseldorfer Pflegegeld Gesundheitsfragen 1Fragen zur Person
Größe / Gewicht

2Besteht Pflegebedürftigkeit
oder wurden jemals Leistungen aus der gesetzlichen oder privaten Pflegepflichtversicherung beantragt?

Bedauerlicherweise können wir Ihnen keinen Versicherungsschutz anbieten, wenn diese Frage mit ja beantwortet wird.

3Nicht versicherbare Erkrankungen
Bedauerlicherweise können wir Ihnen keinen Versicherungsschutz anbieten, wenn die folgende Frage mit ja beantwortet wird.

Besteht oder bestand in den letzten 5 Jahren eine der nachfolgend aufgeführten Erkrankungen oder erfolgten Behandlungen/Nachuntersuchungen?

  • Alkohol-, Drogen- oder Medikamentenabhängigkeit, Alzheimer, amyotrophe Lateralsklerose, Apallisches Syndrom (Wachkoma), Ataxien (Bewegungskoordinationsstörungen), Autismus, Chorea Huntington, Creutzfeldt-Jakob, Demenz, Down-Syndrom, Gehirnblutung, Hirnleistungsstörung, HIV-Infektion, Leberzirrhose, Morbus Bechterew, Mukoviszidose, Myasthenia gravis (Muskelschwäche), Multiple Sklerose, Nierenerkrankung (dialysepflichtig), Parkinson, psychische Erkrankungen (stationär behandelt), Querschnittslähmung, Schizophrenie

4Wurde jemals einer der folgenden Anträge gestellt?
Erwerbsminderungs-, Erwerbsunfähigkeits- oder Berufsunfähigkeitsrente, Dienstunfähigkeit, Behinderungsgrad

Sofern diese Frage mit ja beantwortet wird, sind die Kopien der dort jeweils eingereichten Antragsunterlagen sowie die Bescheide diesem Versicherungsantrag beizulegen. Bei vorliegendem Behinderungsgrad reicht es aus, den Bescheid einzureichen.

5Wurde eine der nachfolgend aufgeführten Erkrankungen
in den letzten fünf Jahren bei Ihnen festgestellt und/oder erfolgten Behandlungen/Nachuntersuchungen?

Erkrankungen der Immunabwehr, des Stoffwechsels oder der Atemwege
Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit), COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung), Bronchiektasen, Sarkoidose, Immundefekte

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, der inneren Organe oder der Gefäße
Herzinsuffizienz, Herzinfarkt, arterielle Verschlusskrankheit, Arteriosklerose (Arterienverkalkung), Aneurysma, Lebererkrankungen, Nierenfunktionsstörungen, Organ- oder Gewebetransplantation

Erkrankungen des Nerven-Systems, der Psyche oder des Gehirns
Neuropathie, Polyneuropathie, Psychische Erkrankungen und/oder Verhaltensstörungen, Rückenmarkserkrankungen, Schädel-Hirn-Trauma, Schädigung oder Erkrankung des Gehirns oder des Nervensystems, Schlaganfall (auch TIA), zerebrale Durchblutungsstörungen, zerebrovaskuläre Krankheiten, Epilepsie, Lähmungen (auch Kinderlähmung)

Krebs sowie Erkrankungen der Knochen, der Gelenke oder des Bewegungsapparates
Bösartige Tumorerkrankungen, Leukämie, Arm- und/oder Beinamputationen, Osteoporose, Arthritis, Arthrose, Rheuma

Beitragsentwicklung Vigo PT

Im Jahr 2017 wurde der Tarif aktualisiert und vom System der Pflegestufen auf Pflegegrade umgestellt. Seitdem entwickelten sich die Beiträge für unseren Musterkunden wie folgt.

Eintrittsalter
Jahr30 Jahre50 Jahre60 Jahre
201725,48€59,83€99,10€
201829,35€63,63€102,23€
201929,35€63,63€102,23€
202032,61€70,05€112,51€

Vorgaben zur Beitragsentwicklung (Musterkunde)

Für die oben dargestellte Beitragsentwicklung bilden folgende Absicherungen die Grundlage.

PflegegradHäusliche Pflege*Vollstationäre Pflege
1300 Euro300 Euro
2450 Euro450 Euro
3750 Euro750 Euro
41050 Euro1050 Euro
51500 Euro1500 Euro

*(durch Angehörige, Laien oder ambulanten Dienst)

Wann wurden die letzten Beitragsanpassungen im Tarif Vigo PT durchgeführt?

  • 01.05.2020
    Die Vigo führte zum 01.05.2020 eine Beitragserhöhung in der privaten Pflegezusatzversicherung Tarif PT durch. Je nach Alter der versicherten Person wurden die monatlichen Beiträge um ca. 10 % angehoben.

  • 01.04.2018
    Die Vigo führte zum 01.04.2018 eine Beitragserhöhung in der privaten Pflegezusatzversicherung Tarif PT durch. Je nach Alter der versicherten Person wurden die monatlichen Beiträge um 3 % bis 15 % angehoben. Hierbei ist zu beachten, dass die Beiträge jüngerer versicherter Personen stärker angehoben wurden als die der älteren Personen. Dies wird unter anderem durch die aktuelle Niedrigzinsphase hervorgerufen.