Private Pflegezusatzversicherung Anbieter einer privaten Pflegeversicherung vergleichen.

Vergleichsergebnis sofort verfügbar

Versorgungslücke schließen

kostenloses Angebot anfordern

–> –> –> Jetzt vergleichen! <– <– <–

Private Pflegezusatzversicherung

Vergleichsergebnis sofort verfügbar

Versorgungslücke schließen

kostenloses Angebot anfordern

Jetzt vergleichen!

Private Pflegeversicherung

Vergleichsergebnis sofort verfügbar

Versorgungslücke schließen

kostenloses Angebot anfordern

Jetzt vergleichen!

Als Tinnitus werden zeitweise oder dauerhafte Ohrgeräusche wie Pfeifen oder Summen bezeichnet. Die Quelle dieser Geräusche ist in den meisten Fällen nicht eindeutig lokalisierbar. In der Regel können die Patienten gut mit den Symptomen umgehen, jedoch kann es bei chronischen Verläufen auch zu erheblichen Einschränkungen der Lebensqualität kommen.

Die Diagnose „Tinnitus“ wird durch den Hals-Nasen-Ohrenarzt gestellt. Dieser untersucht die Ohren, das gesamte Gehör und weitere Organe. Außerdem unterscheiden die Mediziner zwischen akutem und chronischem Tinnitus. Ein chronischer Tinnitus liegt vor, wenn die Ohrgeräusche einige Monate andauern.

Anbieter Pflegezusatzversicherung bei Tinnitus

Da es sich bei einem Tinnitus oder Ohrgeräuschen nicht um schwere Erkrankungen handelt, werden diese von den meisten Gesellschaften nicht explizit abgefragt und sind somit bei vielen Anbietern versicherbar.

TIPP wählen Sie einen Anbieter mit geschlossenen Gesundheitsfragen

Geschlossene Gesundheitsfragen ermöglichen Ihnen eine einfache und eindeutige Antwort. Zu diesen gehören gezielte Fragen nach bestimmten Diagnosen. Bei offenen Gesundheitsfragen riskieren Sie durch unwissentliche Falschangaben im schlimmsten Fall Ihren Versicherungsschutz.

Beispiel geschlossene Gesundheitsfrage:

  • Besteht oder bestand bei Ihnen in den letzten 5 Jahren eine der folgenden Erkrankungen?
    Alkohol- oder Drogenabhängigkeit, ALS (amyotrophische Lateralsklerose), Alzheimer, Chorea Huntington, Demenz, Dialyse usw. ….

Beispiel offene Gesundheitsfrage:

  • Bestehen bei Ihnen durch einen Arzt
    oder andere Leistungserbringer im Gesundheitswesen diagnostizierte, dauerhafte oder immer wieder auftretende Krankheiten, Unfallfolgen, körperliche /geistige Veränderungen oder Funktionsbeeinträchtigungen – oder ist eine medikamentöse Behandlung / Therapie / Kontrolluntersuchung durch Ärzte oder andere Leistungserbringer im Gesundheitswesen notwendig oder angeraten?

Die verschiedenen Tarife finden sie inklusive ihrer Gesundheitsfragen in unseren Vergleichsrechner.

Übersicht: Pflegezusatzversicherungen mit einfachen Gesundheitsfragen

GesellschaftGesundheitsfragenHinweis
Münchener Verein PrivatPflegesehr einfachVersicherbar: z.B. Nicht insulinpflichtiger Diabetes / Hautkrebs / Krebs (wenn Diagnose 3 Jahre alt)
Nürnberger
PAS / PASR
sehr einfachVersicherbar: z.B. Psychische Erkrankungen, wenn diese nicht unter Erkrankungen des Nervensystems fallen.
Vigo PTsehr einfachVersicherbar: z.B. Diabetes Typ 1 / 2 (wenn HBCA Werte normal und keine Folgeerkrankung)
Allianz PZTB03einfachVersicherbar: z.B. Psychische Erkrankungen werden im Antrag abgefragt aber kein K.O. Kriterium. Viele psychische Erkrankungen ohne Einschränkungen versicherbar.
Concordia PGeinfach
SDK PGeinfach
VKB-BBKK-UKV Premium Pluseinfach
Württembergische PTPUeinfach
GesellschaftGesundheits-
fragen
Hinweis
Münchener Verein
PrivatPflege
sehr einfachVersicherbar:
z.B. Nicht insulinpflichtiger
Diabetes /Hautkrebs / Krebs
(wenn Diagnose 3 Jahre alt)
Nürnberger
PAS / PASR
sehr einfachVersicherbar:
z.B. Psychische Erkrankungen,
wenn diese nicht unter Erkrankungen
des Nervensystems fallen.
Vigo PTsehr einfachVersicherbar:
z.B. Diabetes Typ 1 / 2 (wenn HBCA
Werte normal und keine Folgeerkrankung)
Allianz PZTB03einfachVersicherbar:
z.B. Psychische Erkrankungen werden im
Antrag abgefragt aber kein K.O. Kriterium.
Viele psychische Erkrankungen ohne
Einschränkungen versicherbar.
Concordia PGeinfach
SDK PGeinfach
VKB-BBKK-UKV
Premium Plus
einfach
Württembergische
PTPU
einfach

Anleitung:

Krankheitsfilter im Vergleichsrechner

Achtung: Abfragezeitraum beachten!

Abfragezeitraum Gesundheitsfragen in der Pflegezusatzversicherung

Fast alle Erkrankungen versicherbar wenn diese länger wie 5 Jahre zurückliegen.

In den Gesundheitsprüfungen der Gesellschaften wird oft lediglich nach Erkrankungen innerhalb der letzten 5 Jahre gefragt. Sollte Ihre Erkrankung vor diesem Zeitraum liegen, können Sie bei den folgenden Gesellschaften versichert werden.

Gesellschaft / TarifAbfragezeitraum
Allianz PZTB035 Jahre, vereinzelt nur 12 Monate
Münchener Verein Privat Pflege5 Jahre
Nürnberger PAS / PASR5 Jahre
Vigo PT5 Jahre
SDK PG5 Jahre
R+V PM5 Jahre
VKB-BBKK-UKV Premium Plus5 Jahre
Hallesche Olga flex5 Jahre
Gesellschaft / TarifAbfragezeitraum
Allianz
PZTB03
5 Jahre,
vereinzelt nur 12 Monate
Münchener Verein
Privat Pflege
5 Jahre
Nürnberger
PAS / PASR
5 Jahre
Vigo
PT
5 Jahre
SDK
PG
5 Jahre
R+V
PM
5 Jahre
VKB-BBKK-UKV
Premium Plus
5 Jahre
Hallesche
Olga flex
5 Jahre

Risikovoranfrage

Anonym

Gesundheitsfragen müssen wahrheitsgemäß beantwortet werden! Doch nicht jede Erkrankungen ist auch gleich ein K.O. Kriterium. So starten Sie ihre anonyme Risikovoranfrage.

.

Mehr zum Thema

Anzeigepflichtverletzung

Verjährung

Nach Ablauf einer Verjährungs – Frist von 10 Jahren ist eine Anfechtung des bestehenden Vertrages, selbst bei Vorsatz oder arglistiger Täuschung, durch den Versicherer nicht mehr möglich.
.

Mehr zum Thema
Vorerkrankungen worauf Sie unbedingt achten sollten!

Alle Angaben zu den versicherbaren Vorerkrankungen auf dieser Internetseite sowie auch im Vergleichsrechner wurden mit größter Sorgfalt zusammengestellt. Bitte beachten Sie, dass Risikobewertungen bzgl. Vorerkrankungen seitens der Versicherer regelmäßig überprüft und aktualisiert werden. Deshalb ist es zwingend notwendig den Gesundheitszustand der zu versichernden Person bei Antragsstellung mit den Antragsfragen des jeweiligen Versicherers erneut und ganz genau zu überprüfen! Bitte beachten Sie ebenfalls, dass manche Krankheiten wie zum Beispiel Depressionen zu den psychischen aber auch zu den Erkrankungen des Nervensystems zählen.

Eine Rücksprache mit ihrem Haus- oder Facharzt ist generell empfehlenswert. Des Weiteren besteht bei jedem Versicherer die Möglichkeit einer anonymen Risikovoranfrage. (So starten Sie eine anonyme Risikovoranfrage)

Für die Richtigkeit der Angaben auf dieser Internetseite sowie auch im Vergleichsrechner übernehmen wir keine Garantie oder Haftung.

Was ist ein Tinnitus?

Tinnitus-Patienten leiden dauerhaft an Ohrgeräuschen wie Pfeifen, Rauschen oder Summen. Diese Störungen werden nicht als gefährliche Erkrankungen eingestuft, jedoch können chronische Verläufe eine erhebliche Beeinträchtigung der Lebensqualität darstellen.

Typische Belastungsfaktoren für Tinnitus sind z.B.:

  • Schlafstörung
  • Schwindel
  • Verspannungen im Nackenbereich
  • Unruhe / Nervosität
  • Hyperakusis