Jetzt Pflegezusatzversicherung vergleichen und kostenfreies Angebot anfordern.

Erste Schritte

Tarife individuell anpassen

Leistungsfilter

Krankheitsfilter

Erste Schritte

Tarife individuell anpassen

Leistungsfilter

Krankheitsfilter

Haben Personen mit einer Behinderung oder sogar einer schweren Behinderung die Möglichkeit, eine Pflegeversicherung abzuschließen? Dies ist eine wichtige Frage. Das Pflegerisiko ist gerade für Personen mit einer Behinderung relativ hoch. Je nach Art und Schwere der Behinderung ist es sehr wahrscheinlich, dass es irgendwann zu einer Pflegebedürftigkeit kommt. Aus diesem Grund bieten viele Gesellschaften keine Tarife für Personen mit Behinderung / schweren Behinderungen an. Vereinzelt bieten Gesellschaften auch die Möglichkeit individueller Überprüfungen des Gesundheitszustandes an.

Anbieter Pflegezusatzversicherung für Personen mit Behinderung

Folgende Versicherungsgesellschaften bieten trotz einer Behinderung eine private Pflegeversicherung an:

Behinderungsgrad 0 – 100%

  • Allianz (Tarif: PZTB03)
  • SDK (Tarif: PG)
  • Signal Iduna (Tarif: Care+) — individuelle Prüfung
  • Vigo (Tarif: PT) — individuelle Prüfung

Behinderungsgrad bis 50%

  • Münchener Verein (Tarif: PrivatPflege)
  • Nürnberger (Tarif: PAS / PASR)

Behinderungsgrad unter 50%

  • Concordia (Tarif: PG)
  • DFV (Tarif: Flex)
  • Inter (Tarif: QualiCare)
  • VKB-BBKK-UKV (Tarif: Premium & Premium Plus)
  • Württembergische (Tarif: PTPU & PTKU)

Diese Tarife finden sie inklusive ihrer Gesundheitsfragen in unseren Vergleichsrechner.

Anleitung:

Krankheitsfilter im Vergleichsrechner

Achtung: Abfragezeitraum beachten!

Abfragezeitraum: Versicherbare Vorerkrankungen in der Pflegezusatzversicherung

Fast alle Erkrankungen versicherbar wenn diese länger wie 5 Jahre zurückliegen.

In den Gesundheitsprüfungen der Gesellschaften wird oft lediglich nach Erkrankungen innerhalb der letzten 5 Jahre gefragt. Sollte Ihre Erkrankung vor diesem Zeitraum liegen, können Sie bei den folgenden Gesellschaften versichert werden.

Gesellschaft / Tarif Abfragezeitraum
Allianz PZTB03 5 Jahre, vereinzelt nur 12 Monate
Münchener Verein Privat Pflege 5 Jahre
Nürnberger PAS 5 Jahre
Vigo PT 5 Jahre
SDK PG 5 Jahre
R+V PM 5 Jahre
VKB-BBKK-UKV Premium Plus 5 Jahre
Hallesche Olga flex 5 Jahre

Risikovoranfrage

Anonym

Gesundheitsfragen müssen wahrheitsgemäß beantwortet werden! Doch nicht jede Erkrankungen ist auch gleich ein K.O. Kriterium. So starten Sie ihre anonyme Risikovoranfrage.

.

Mehr zum Thema

Anzeigepflichtverletzung

Verjährung

Nach Ablauf einer Verjährungs – Frist von 10 Jahren ist eine Anfechtung des bestehenden Vertrages, selbst bei Vorsatz oder arglistiger Täuschung, durch den Versicherer nicht mehr möglich.

.

Mehr zum Thema

Somit besteht grundsätzlich auch für Menschen mit Behinderung die Chance auf eine Pflegezusatzversicherung. Allerdings muss man beachten, dass zum Zeitpunkt der Antragstellung noch keine Pflegebedürftigkeit vorliegen darf. Auch andere Vorerkrankungen sind zu beachten. So kann es auch sein, dass eine Gesellschaft zwar die Behinderung versichern würde jedoch der Antragsteller aufgrund einer anderen Vorerkrankung abgelehnt wird.

Nutzen Sie den Vergleichsrechner unserer Internetseite für Ihren persönlichen, individuellen Vergleich. Sie haben die Möglichkeit, die Tarife individuell anzupassen. Außerdem können Sie mit Hilfe des Krankheitsfilters ausschließlich die Gesellschaften anzeigen lassen, welche eine Absicherung trotz eventueller Vorerkrankungen oder Behinderung bieten. Im Krankheitsfilter haben Sie auch die Möglichkeit die Höhe des Behinderungsgrades festzulegen.Sie können also genau nach den oben genannten Stufen filtern.

Fazit: Pflegeversicherung für Personen mit Behinderung

Für Personen mit Behinderung ist eine Pflegeversicherung sehr wichtig und kann schnell zu einer hilfreichen Absicherung werden. Die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung reichen leider nicht ansatzweise aus, um die Kosten einer umfassenden Pflege zu begleichen. So kann es im Leistungsfall bereits in den Pflegegraden 1 & 2 zu monatlichen Zuzahlungen von 500 – 1.000 Euro kommen.